Kostenfreie Beratung 0800-6055400

Hier Termin in
Ihrer Filiale vereinbaren!

Das Familienunternehmen

Eine Familie, die zuhört.

Mit einem dichten Filialnetz von derzeit 59 Filialen sorgen wir in der Groß-Region Rheinland für die persönliche Betreuung rund um die Themen Hörgeräteversorgung und Gehörschutz. Wir bieten Ihnen eine breite Auswahl an Herstellern und Modellen und können in unserem eigenen Otoplastiklabor passgenaue Lösungen für jedes Ohr realisieren und speziell ausgebildete Pädakustiker ermöglichen auch unseren jüngsten Kunden eine optimale Hörgeräteversorgung. Heute, mitgeführt in der 3. Generation, blicken wir auf 70 Jahre Know-how und eine großartige Entwicklung im Bereich der Hörgerätetechnik zurück. 

Karl Köttgen - 1951

Die frühen Jahre

Von Grund- und Meilensteinen.

Den Grundstein für unser Unternehmen legten Karl und seine Frau Lina Köttgen im August 1951, als sie in Köln am Hohenzollernring 12, ein Institut für Hörmittelberatung gründeten. Der damals noch junge Berufsstand wurde aktiv durch das Ehepaar mitgeprägt – unter anderem durch die Gründung des Deutschen Hörmittelring e.V. im Jahre 1952, dessen Vorsitz Karl Köttgen übernahm. 

Das erste Abkommen über die Zusammenarbeit zwischen HNO-Ärzten und Hörakustikern unterschrieb Karl Köttgen dann 1960 in Marburg. Doch auch später setzte er Maßstäbe – als fachlicher Leiter der ersten Meisterprüfung im Hörakustiker-Handwerk in Köln 1969 und als Vorstandsmitglied der Bundesinnung der Hörakustiker sowie der Europäischen Union der Hörgeräte-Akustiker gestaltete er die Anforderungen und Leistungen in der Hörakustik mit.

Das eigene Unternehmen wuchs indes stetig und die ersten Filialen wurden gegründet. Nach Aachen (1959) folgten Bonn (1960) und Hagen (1961).  Nachdem Karl Köttgen 1972 verstarb, wurden die Geschicke der Firma in die Hände von Werner und Christa Köttgen gelegt. Jedoch blieb Karls Witwe, Lina Köttgen, bis zu Ihrem Tod im Jahr 1993, in der Geschäftsleitung aktiv.

Filiale Köttgen - 1976

Im Hier und Heute

Engagement und Leidenschaft.

Bereits 1976 wurde unser Kölner Stammhaus in wesentlich größere Räumlichkeiten am Hohenzollernring 2–10 verlegt, um der firmeneigenen Hörgeräte-Reparatur-Werkstatt und dem otoplastischen Labor Raum zu geben. Seit 1985 hat unsere Verwaltung ihren Sitz in Büroräumen desselben Gebäudes. 

Werner und Christa Köttgen sind bzw. waren, neben ihren engagierten Tätigkeiten im Betrieb, in verschiedenen Ehrenämtern des Berufsstandes aktiv. Werner Köttgen war langjähriger Delegierter der Bundesinnung der Hörakustiker K.d.ö.R. (biha) und lange Jahre auch Mitglied des Vorstandes. Von 2000 bis 2007 war er Geschäftsführer der Fördergemeinschaft Gutes Hören (FGH), von 1972 bis 2012 EUHA-Vorstandsmitglied (Europäische Union der Hörkustiker e.V.), vereidigter Sachverständiger und bis heute ist er Leiter der Geschäftsstelle der Forschungsgemeinschaft Deutscher Hörgeräteakustiker (FDHA). Christa Köttgen war Vorsitzende der Meisterprüfungskommission Rheinhessen-Mainz. Immer auf dem neuesten Stand der beruflichen und technologischen Entwicklung sein wurde Ihr Credo, was wiederum dem Betrieb und nicht zuletzt unseren Kunden bis heute zugutekommt. 

Mittlerweile sind wiederum ihre Kinder, Dirk und Katrin, seit vielen Jahren in der Geschäftsleitung tätig. Beide haben sowohl eine Ausbildung zum Hörakustiker-Meister/in als auch ein abgeschlossenes Studium zum/zur Diplom-Kaufmann/frau vorzuweisen und bringen neue Impulse in das Traditionshaus. 

Langjährige Partnerschaften mit Experten

Unsere Partner