Fragen und Antworten

Auf dieser Seite beantworten wir Fragen, die wir regelmäßig von unseren Kunden gestellt bekommen. Wenn Sie eine Ihrer Fragen nicht beantwortet bekommen, nehmen Sie gerne Kontakt zu Ihrer Filiale auf!

Was kosten die Hörgeräte?

Grundsätzlich gilt: Da jedes vom Hörakustiker angepasste Hörsystem ein Unikat ist, das nach intensiver Bedarfsermittlung und Erstellung Ihres Hörprofils für Sie ausgewählt und eingestellt wird, können wir keine allgemeingültigen Preisangaben machen. Auskunft zu technischen Ausstattungen oder einzelnen Modellen gibt unser Hörakustiker. Wir bieten Ihnen stets auch eine eigenanteils-, bzw. aufzahlungsfreie Versorgungsvariante an und informieren Sie über die Kostenübernahmemöglichkeiten durch die Krankenkassen.

Zahlt die Krankenkasse auch etwas dazu?

Gesetzliche Krankenkassen leisten seit 1. November 2013 eine Kostenübernahme von bis zu 784,94 Euro (brutto) pro Hörgerät. Wie hoch die Kostenübernahme genau ist, hängt von Ihrer Krankenkasse ab. Unser Hörakustiker wird Ihnen für diesen Betrag auch immer ein aufzahlungs-, bzw. zuzahlungsfreies Hörgerät anbieten (zzgl. 10 € HiMi-Gebühr/Hörgerät). Regelmäßige Wartungs- und Reparaturkosten sind darin nicht enthalten, werden aber durch eine (Reparatur-) Pauschale berücksichtigt.

Der Hörgerätepreis für PKVersicherte beginnt bei 784,94 Euro. Die Voraussetzungen einer Kostenübernahme bei den privaten Krankenkassen sind ähnlich denen der gesetzlichen Krankenkassen. Unterschiede gibt es jedoch bzgl. der Höhe des Betrages der möglichen Kostenübernahme. Der konkrete Betrag richtet sich nach Ihrem individuellen Versicherungstarif. Eine pauschale Kostenübernahme wie bei einer gesetzlichen Krankenkasse gibt es hier nicht. Wir empfehlen Ihnen, zur Klärung Rücksprache mit Ihrer Privatversicherung zu nehmen.

Wie oft bekomme ich neue Hörgeräte?

Als gesetzlich Versicherter haben Sie im Regelfall nach Ablauf von 6 Jahren Anspruch auf eine neue Hörgeräteversorgung. Unter besonderen Voraussetzungen ggf. auch früher. Auskunft hierüber gibt Ihnen unser Hörakustiker oder Ihre Krankenkasse.
In der privaten Krankenversicherung ist der Zeitraum für eine Wiederversorgung individuell in Ihrem Vertrag geregelt.

Kann ich sofort die Vorteile eines Hörgeräts austesten?

Wir halten eine Vielzahl moderner Hörgeräte in unseren Fachgeschäften bereit. Nach der Erstellung Ihres Hörprofils (Audiogramm und der Ermittlung des Hörbedarfs), stellen wir Ihnen ein Hörgerät ein, welches Sie dann testen können. Abhängig von Ihrer Hörminderung und Ihren individuellen Wünschen und Anforderungen, ist es möglich, dass ein für Sie geeignetes Hörgerät gerade nicht verfügbar ist. In diesem Fall werden wir das Hörgerät schnellstmöglich für Sie besorgen.

Wie lange dauert die Anpassung?

Die Dauer der Anpassung ist unterschiedlich und hängt von verschiedenen Faktoren ab. Unser Ziel ist es, die Anpassung für Sie so schnell wie möglich zu realisieren, damit Sie Ihre Hörminderung so früh wie möglich ausgleichen können. Unsere Bestrebung ist es, eine Anpassung in maximal 8 Wochen abzuschließen. Der Ablauf einer Hörgeräteanpassung wird hier beschrieben.

Muss ich zwei Hörgeräte tragen oder genügt auch eins?

Wenn bei Ihnen auf beiden Ohren eine Hörminderung festgestellt wurde, empfiehlt sich grundsätzlich auch eine beidohrige Hörgeräteversorgung. Bei einer altersbedingten oder durch Lärm verursachten Hörstörung sind oftmals beide Ohren gleich stark betroffen. Spricht medizinisch nichts dagegen, wird der HNO-Arzt auch zwei Hörgeräte verordnen.

Das menschliche Hören funktioniert binaural, d.h. es ist angewiesen auf zwei voneinander unabhängige Quellen – rechtes und linkes Ohr. Daher sollten beide Ohren jeweils mit einem Hörgerät versorgt werden. Wichtig ist die beidseitige Hörgeräteversorgung, um aus störenden Umgebungsgeräuschen Sprache herauszufiltern. Daher machen zwei Hörgeräte oft auch dann Sinn, wenn ein Ohr weniger stark von Schwerhörigkeit betroffen ist. Im Straßenverkehr, kann das binaurale Hören unser Leben retten, da wir so wahrnehmen können aus welcher Richtung ein Auto, eine Straßenbahn oder ein Fahrradklingeln kommt. Um ein optimales Hörergebnis zu erzielen, braucht der Mensch beide Ohren. Wenn nur ein Hörgerät getragen wird, kann es passieren, dass das nicht versorgte Ohr das Hören „verlernt“, ähnlich einem nicht trainierten Muskel. Eine spätere Versorgung durch ein Hörgerät ist zwar jederzeit möglich, ist dann aber mit erhöhtem Aufwand verbunden, wenn der gleiche Nutzen wie bei einer frühzeitigen Versorgung erreicht werden soll.

Trage ich das Hörgerät den ganzen Tag / Nacht?

Je häufiger Sie Ihr Hörgerät tragen, desto besser. In der Nacht nehmen Sie das Hörgerät im Regelfall heraus.
Je öfter Sie auf ein Hörgerät vertrauen und dieses nutzen, desto höher ist die Chance auf einen schnellen und bestmöglichen Hörerfolg. Die kleinen Hightech-Geräte können zwar die zerstörten Sinneshärchen nicht ersetzen, aber das Gehirn aktiv dabei unterstützen den Verlust zu überbrücken. Mit der Zeit „lernt“ dann das Gehirn wieder zwischen wichtigen und unwichtigen Informationen zu unterscheiden. Außerdem kann sich die „eingeschlafene“ Filterfunktion durch gezieltes Training mit einem Hörgerät wieder entscheidend verbessern. Mit einem modernen Hörgerät können Sie bald wieder die unterschiedlichen Klänge des Lebens voll genießen.

Wie wird das Gerät gereinigt?

Die winzigen Hightech-Systeme reinigt man am besten mit einem weichen und trockenen Tuch und reibt diese vorsichtig ab. Zur Reinigung sollten Sie keine spitzen Gegenstände verwenden. Ein spezielles Reinigungsspray (ggf. mit Bürstchen) sorgt für eine ordnungsgemäße Hörgeräte-Reinigung. Vorsicht ist bei Präparaten geboten, die Reinigungsalkohol oder Lösungsmittel enthalten. Auch Spülmittel darf nicht zur Hörgeräte-Reinigung verwendet werden, da die Flüssigkeiten die Elektronik beschädigen können.

Wie funktioniert die Handhabung der Geräte?

Die gründliche Unterweisung in den Gebrauch der Hörgeräte ist Teil unserer umfassenden Dienstleistung rund um die Hörgeräte-Versorgung. Sollten Sie aktuelle Fragen haben, besuchen Sie uns gerne in einem unserer Fachgeschäfte. Weitere Informationen finden Sie auf z.B. in diesen Anleitungsvideos.

 

Wie lange hält eine Batterie im Hörgerät?

Die Haltbarkeit einer Batterie im Hörgerät ist von verschiedenen Faktoren abhängig, so z.B. von der Größe bzw. der Kapazität der Batterie, die in Ihrem Hörgerät verbaut ist, wie lange das Hörgerät getragen wird, wie viele Rechenoperationen die Hörgerätetechnik erledigen muss und der Frage, ob die Hörgeräte bei Nichtgebrauch ordnungsgemäß ausgeschaltet werden. Bei regelmäßigem Gebrauch der Hörgeräte und ordnungsgemäßer Handhabung halten die Batterien meist zwischen 3 und 20 Tagen.

Wie lange hält ein Hörgerät?

Wie bei vielen technischen Geräten hängt die Lebensdauer stark von der Beanspruchung und der Pflege ab. Hörgeräte sind im Allgemeinen einigen Belastungen ausgesetzt, die sich zwangsläufig bei der täglichen Nutzung ergeben. Das sind im Einzelnen mechanische Belastungen beim Ein- und Aussetzten, thermische Belastungen durch Temperaturschwankungen und chemische Belastungen durch Feuchtigkeit, Schweiß, Staubpartikel etc. Bei guter Pflege und regelmäßiger Wartung durch einen Fachmann halten Hörgeräte normalerweise länger als 6 Jahre. In der Regel haben Sie frühestens nach Ablauf dieser Zeit einen erneuten Anspruch auf Kostenübernahme durch Ihre Krankenkasse.

Wie groß sind die Hörgeräte?

Hörgeräte gibt es in den unterschiedlichen Größen und Bauformen. Eine erste Unterscheidung gibt es zwischen HdO- (Hinter dem Ohr) und IdO- (In dem Ohr) Geräten. Abhängig von Ihrer Hörminderung und Ihren individuellen Wünschen und Anforderungen können bestimmte Geräte für Sie geeignet sein. Eine erste Orientierung gibt Ihnen unser Hörgeräte-Konfigurator. Die genaue Spezifikation des optimalen Hörsystems erarbeiten Sie gemeinsam mit unserem Hörakustiker.

Wie viele verschiedene Hörgeräte gibt es?

Für Menschen mit Hörminderung gibt es aktuell eine große Auswahl an Hörgeräten mit unterschiedlichen technischen Lösungen, die Ihnen ganz auf Ihre Bedürfnisse angepasst dabei helfen können, ihren Alltag zu meistern. Daher ist für die optimale Versorgung eines Hörverlusts die individuelle Betreuung und Beratung durch unseren Hörakustiker unerlässlich. Wir halten für Sie ein stets aktuelles und breites Portfolio unterschiedlicher Hörgeräte bereit. Aufgrund Ihres Hörprofils empfehlen unsere Spezialisten Ihnen unterschiedlich geeignete Produkte und finden für nahezu jeden Wunsch, jede Anforderung und jede Anwendung die für Sie beste Lösung.