Köttgen Hörakustik erreicht den ersten Platz beim Kölner Unternehmerpreis 2017

Köln, Juni 2017 – Bei einer feierlichen Preisverleihung am 6.6.2017 verlieh der Wirtschaftsclub Köln den Kölner Unternehmerpreis 2017. Köttgen Hörakustik erreichte dabei den ersten Platz.

Schon zum zehnten Mal wurde der Preis durch den Wirtschaftsclub Köln ausgeschrieben. Mit der Auszeichnung werden Unternehmen der regionalen Wirtschaft gewürdigt, die sich zum Standort Köln bekennen, Arbeitsplätze sichern und sich am Markt innovativ und nachhaltig verhalten. Daran haben die Firmengründer Lina und Karl Köttgen wie auch die 2. Generation – Christa und Werner Köttgen – einen großen Anteil. Durch den kontinuierlichen Auf- und Ausbau des Filialnetzes auf mittlerweile 58 Filialen schafft es das Unternehmen, schwerhörige Kunden wohnortnah zu versorgen und zu einem besseren Hören zu verhelfen – dies stets in enger Zusammenarbeit mit den ansässigen HNO-Ärzten und Kliniken. Mittlerweile befindet sich auch die dritte Generation – Dirk und Katrin Köttgen – in der Unternehmensführung und setzt so die Tradition des Familienunternehmens fort.

An der Preisverleihung nahm eine Vielzahl wichtiger Persönlichkeiten teil: Der Bürgermeister der Stadt Köln, der Präsident des ZDH und der HWK zu Köln, die Hauptgeschäftsführer der HWK zu Köln sowie der IHK Köln zählten ebenso zu den Gratulanten wie namhafte Vertreter aus Politik, Stadtverwaltung und Wirtschaft.

Dirk Köttgen freut sich sehr über diesen Preis, der ihm stellvertretend für die Jury von Herrn Wollseifer – Präsident des ZDH und der HWK zu Köln – übergeben wurde: „Wir freuen uns über die Anerkennung unserer Dienstleistung und unseres Engagements, das wir seit nunmehr über 65 Jahren bei Menschen mit Hörminderung erbringen. Mit 24 Geschäften in Köln und weiteren 34 Geschäften in der Region gelingt es uns, unsere Kunden stets persönlich und wohnortnah mit einem umfassenden Dienstleistungsangebot und modernster Technik zu versorgen. Wir ermöglichen damit den betroffenen Menschen wieder die Teilhabe am sozialen Leben und geben ihnen ein großes Stück Lebensqualität zurück.“