Gesamtschule Bocklemünd und Köttgen Hörakustik schließen Partnerschaft

Die Max-Ernst-Gesamtschule und Köttgen Hörakustik haben eine KURS Kooperationsvereinbarung am internationalen Tag des Hörens unterzeichnet. KURS ist eine Gemeinschaftsinitiative der Bezirksregierung Köln, der Industrie- und Handelskammern Köln, Aachen, Bonn/Rhein-Sieg sowie der Handwerkskammer zu Köln.Die Kooperation zwischen Unternehmen der Region und den Schulen ist das bundesweit dichteste Netzwerk für Lernpartnerschaften zwischen Schulen und Betrieben. Geschäftsführer Dirk Köttgen sagte über die Bedeutung einer tadellosen Hörfähigkeit: „Nur mit einem guten Hören hat man eine soziale Teilhabe in vielen Facetten.“

Die Ausbildung zum Hörakustiker m/w/d vereine verschiedene Talente zu einem Beruf, der anspruchsvoll, vielfältig und interessant ist. Das Handwerk stelle hohe Anforderungen in fachlicher Hinsicht und im Umgang mit Menschen. „Die Ausbildung zum Hörakustiker ist schon eine Herausforderung.“ Schulleiter Ralf Emmermann sprach von der Schwierigkeit, den Kindern und Jugendlichen die Augen zu öffnen, dass es auch andere tolle Berufe außer einem Kaufmann oder Mechatroniker gebe. In verschiedenen Fächern und Jahrgangsstufen beschäftigen sich die Schüler mit ihrem Partnerunternehmen und lernen es dadurch intensiv kennen. Berufsbilder und Ausbildungsmöglichkeiten des Betriebes werden erlebt und begreifbar. Durch die Kooperation kommt Wirtschaft in die Schule und Schule in die Wirtschaft.

Weitere Informationen zur Kooperation unter: https://www.kurs-koeln.de/ein-floh-im-ohr

Aktuelle Ausbildungsstellen unter: https://www.koettgen-hoerrevolution.de/

 

Unsere Partner: